openHAB2 Serie: openHAB2 auf Raspberry Pi mit Homematic & Netatmo

In dieser Serie geht es darum openHAB auf einem Raspberry Pi zu installieren und mit Homematic-Komponenten sowie Netatmo zu verbinden und diese Geräte dann zu steuern. Die Serie teilt sich in mehrere Beiträge auf die nacheinander veröffentlicht werden.

Im letzten Teil geht es dann darum, die erfassten Sensordaten in eine Datenbank zu loggen und diese dann in Graphen darzustellen

Teil 1: Raspberry Pi startklar machen und openHAB darauf einrichten
Teil 2: Homegear auf dem Raspberry einrichten, Homematic-Komponenten verknüpfen und in openHAB einbinden
Teil 3: HomeMatic Komponente in openHAB steuern, Persistance Dienst einrichten und Graphen erstellen

Was ist openHAB?

openHAB2 ist ein Open-Source System zur Steuerung von Smart-Home Komponenten. Das Programm kann auf einem Raspberry Pi installiert werden und mit einer Vielzahl von Komponenten verbunden werden und fungiert hier sozusagen als Schaltzentrale.

Alternative Systeme wie FHEM haben einen ähnlichen Funktionsumfang, sind aber nicht so komfortabel zu konfigurieren wie openHAB2 mit seiner Paper-UI Benutzeroberfläche.

 

Was ist ein Raspberry Pi?

Der Raspberry Pi ist ein Einplatinen-Computer der mittlerweile in der 3. Generation angeboten wird. Er beinhaltet inzwischen (3. Generation) einen 64-bit-fähigen Vierkern-Prozessor zusammen mit einem Full-HD-fähigen Grafikchip sowie 4x USB-Ports, einen LAN-Port, HDMI- sowie Composite Video-Ausgang, WiFi und Bluetooth. Der Speicher wird durch eine microSD-Karte bereit gestellt – die Stromversorgung über Micro-USB.

Das ganze bekommt man “nackig” für ca. 35-40 € – allerdings ohne Gehäuse, Speicherkarte oder Netzteil.

Was ist HomeMatic?

HomeMatic ist ein Heimautomatisierung-System der eQ-3 AG (Tochtergesellschaft des Elektronik-Versandhandels ELV Elektronik). Es wird ein großes Sortiment an Sensoren und Aktoren für die Heimautomatisierung angeboten. Hierzu gehören Heizungsthermostate, Schaltaktoren und Dimmer, Rolladensteuerungen, Verbrauchszähler, Bewegungsmelder, etc.

HomeMatic bietet mit ihren CCUs auch Schaltzentralen zur Steuerung der Sensoren sowie Aktoren an. Jedoch lassen sie sich auch mit dem Raspberry Pi und einem Funkmodul steuern.

 

 

Gründer und Autor von frombeyond.de – Seid 35 Jahren im Bereich IT unterwegs, leidenschaftlicher Computerspieler, Technik-Freak und begeistert von allem was einen Motor (Auto/Motorrad/Flugzeug) hat.
Fotografiert und filmt gerne.

Nutzt Zuhause openHAB2 zusammen mit HomeMatic Komponenten sowie netatmo als Wetterstation.